Welterbe Montanregion

Neben dem Siebenschlehener Pochwerk befindet sich noch einen gut Restaurierte Silber Schmelzhütte aus dem Mittelalter. Beide Einrichtungen sind für Besucher zugänglich.

Die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří ist Welterbe

Das grenzübergreifende Sammelgut Montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krušnohoří ist eine geographische, historische und kulturelle Einheit, die durch eine lange gemeinsame Geschichte entstanden und bis heute verbunden ist.
Am 06. Juli 2019 wurde die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří zum UNESCO-Welterbe ernannt. Dazu zählt auch die Montanlandschaft Schneeberg.

Noch heute sind Haldenzüge, die den untertägigen Erzgängen folgen, erkennbar. Viele der Aufbereitungsanlagen und bergmännischen Tages- und Hüttengebäude sind weitgehend erhalten geblieben. Die ertragsreichen Kobalterzvorkommen erlangten ab dem 16. Jahrhundert weltweite Bedeutung und stellen ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal dar. Das gesamte Schneeberger Revier war der weltweit größte und bedeutendste Fundort für Kobalt. Das aus dem Erz gewonnene und beliebte Kobaltblau fand Verwendung auf Keramik, Porzellan und bei der Glasgestaltung. Auch die liebevoll verzierten barocken Gebäude sind Zeugen dieser Zeit.

Zu den Hauptelementen der Montanlandschaft Schneeberg zählen heute die historische Altstadt Schneeberg mit dem Rathaus, dem Fürstenhaus, dem Schmeilhaus, dem Borthenreuhter Haus, der St. Trinitatiskirche sowie der St. Wolfgangskirche. Weiterhin gehören die Fundgrube Weißer Hirsch, die Fundgrube Sauschwart die Fundgrube Daniel, die Fundgrube Gesellschaft, der Filzteich, die Fundgrube Wolfgangmaßen, das Siebenschlehener Pochwerk, die Silber-Schmelzhütte St. Georgen, der Knappschaftsteich und die Fundgrube St. Anna am Freudenstein nebst Troster Stolln in Zschorlau dazu.

Weitere Bestandteile der „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“ in der Umgebung von Schneeberg sind die Bergbaulandschaft Hoher Forst im Gebiet Hartmannsdorf, Langenweißbach und Kirchberg, das Blaufarbenwerk Schindlers Werk bei Zschorlau im Ortsteil Albernau, die Bergbaulandschaft Rother Berg in Schwarzenberg, die Bergbaulandschaft Eibenstock und in die Bergbaulandschaft Uranerzbergbau in Aue-Bad Schlema.

Ihr „heißer Draht“zu uns: +49 3772 3949-0